Login
akteur - geschehen machen
ARTIKEL ZURÜCK

#readinthestreets

15. April 2015

In einer neuen Stadt fällt es mir leichter, alleine durch die Straßen zu gehen. Letztes Jahr war ich mehrere Monate in Barcelona, und während ich nach und nach mein neues Stadtviertel namens Raval kennenlernte, begann ich auch gleich damit, die Streetart Barcelonas zu fotografieren. Ich kenne keine andere Stadt, in der es den Leuten mehr Spaß macht, die dreckigen Wände der Nachbarschaft und die hochziehbaren Türen der Läden und Cafés mit Graffitis, Tags oder Portraits von Dalí schöner zu machen.

Die bunten Bilder wollte ich nun ja aber nicht in meiner Kamera verstauben lassen, nein, irgendwem wollte ich mit den Fotos irgendwie was sagen, eine Botschaft transportieren, eine Aussage treffen. Wenn nicht über die Welt, dann wenigstens über mich, meine Zeit in Barcelona und mich in der Welt. Ach ja, Feedback und Zustimmung wollte ich natürlich am liebsten auch noch bekommen. Für das alles bietet sich Instagram an, da kann man mit nicer Street Art schnell ein paar Likes bekommen. #Streetart #Barcelona #HippiHippster, da gibt’s ja erstmal überhaupt nichts nicht zu liken.

Zum Weiterlesen bitte einloggen:


Warum einloggen?!

Einige unserer Artikel sind ausschließlich unseren Akteuren vorbehalten. Nutze Deine Chance und werde auch Du akteur!

Registriere Dich doch kostenlos und kommentiere Kommentare, Artikel, …

Kommentare

Gerne kannst du uns auch ein Bild zum Artikel schicken! Bitte achte auf das Dateiformat und wähle ein Bild, das maximal 3MB groß ist.

Datei auswählen

Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.


  1. von Andreas Wundersee

    street-art_wundersee_read-in-the-street

    Einer von vielen Lieblingen zu #readinthestreets – ein Schiff, das gegen den Strom in Richtung Horizont segelt.

3 Gründe, warum du dich anmelden solltest, findest du hier.