Login
akteur - geschehen machen
ARTIKEL ZURÜCK

Lust, ein Festival zu organisieren? Das lunatic zeigt wie!

29. April 2015

Das lunatic Festival in Lüneburg wird von Studierenden der Leuphana Universität organisiert. 2015 findet das nachhaltige Non-Profit-Festival bereits zum 12. Mal statt; zu Gast waren bereits Bands wie die Mighty Oaks, Clueso, Marteria, FM Belfast oder De La Soul.
Die Festivalmacher haben uns verraten, wie das lunatic organisiert wird, was die Besonderheiten sind und was das Event zum Gesamterlebnis macht.

Die Idee für das Festival entstand 2002. Damals suchte Thore Debor über das schwarze Brett der Leuphana Universität nach Studierenden, um gemeinsam ein Festival in Lüneburg auf die Beine zu stellen. Er fand einige engagierte Mitstreiter, und die Idee für das lunatic war geboren.
Zur Festivalpremiere kamen 2004 rund 500 Besucher. Damals war das lunatic noch eine eintägige Veranstaltung. Seitdem ist das Festival stetig gewachsen, heute umfasst das Programm zwei Tage; im letzten Jahr war es mit ca. 3500 Besuchern erstmals ausverkauft. Auch in diesem Jahr sind nur noch wenige Kombi- und Eintagestickets erhältlich.

Uns haben die Festivalmacher mit ihrer Liebe und ihrem Engagement für das Festival angesteckt. Egal, ob es um die Organisation, die Planung oder das Feiern selbst geht, die lunauten geben immer alles!

Organisation des lunatic

Eine von vielen Besonderheiten des lunatics ist die Organisationsform: Der lunatic e.V. ist in die Universität integriert, und die Planung des Festivals wird von der Universität als Lehrveranstaltung anerkannt.
Jeweils zum Wintersemester wird das Organisationsteam, das sich aus zwei Gruppen zusammensetzt, einem für die Hauptbühne und einem für die Spielwiese, neu zusammengestellt. Jeder, der Interesse hat, an dem „Kurs“ teilzunehmen, muss ein Motivationsschreiben verfassen und darauf hoffen, angenommen zu werden. Der Ansturm ist groß, und wer einmal dabei war, möchte meist gerne weitermachen.

+

Hauptteam

Das Hauptteam gliedert sich in fünf Bereiche, deren Leiter zusammen mit dem Kassenwart die Festivalleitung bilden.
Die Festivalleitung bestimmt in einem Bewerbungsverfahren am Ende eines lunatic-Jahres, d.h. im August, ihre Nachfolger. Diese wiederum stellen sich ihr Team aus den Bewerbern zusammen. Bei der Auswahl wird darauf geachtet, dass ein Drittel neue und ein Drittel alte Gesichter sind. Das letzte Drittel setzt sich aus Bewerbern des vorangegangenen Spielwiesenteams zusammen.

Spielwiesenteam

Das Spielwiesenteam organisiert und koordiniert die Veranstaltungen auf der Spielwiese, wo die Festivalbesucher u.a. selbst aktiv werden können. Im vergangenen Jahr hatte man beispielsweise die Möglichkeit, seine eigene Limonade zu produzieren.
Das Spielwiesenteam setzt sich ausschließlich aus Erstsemesterstudenten zusammen und wird dementsprechend jedes Jahr komplett neu besetzt.

Beide Teams bestehen jeweils aus rund 25 Personen.

Das Hauptteam gliedert sich in fünf Bereiche: Sponsoring & Finanzen, Produktion, Booking, PR & Marketing und +art. Die jeweiligen Teams der einzelnen Bereiche arbeiten eigenverantwortlich und werden jeweils von einer Person geleitet. Diese bilden wiederum gemeinsam mit dem Kassenwart die Festivalleitung.

Wie bei den üblichen Universitätskursen kommen alle mehrmals wöchentlich zusammen, um den Stand der Planung sowie Probleme und Lösungen zu besprechen. Außerdem gibt es in der Vorbereitungsphase zwei Workshops, um über neue Ideen und Konzepte zu sprechen und gemeinsam zu brainstormen.

Da das lunatic ein Non-Profit-Festival ist, müssen die lunauten zwar keine Gewinne erzielen, aber dennoch kostendeckend arbeiten. Neben den Ticketeinnahmen finanziert sich das Festival über Fördergelder und Sponsoren. Dabei ist den lunauten wichtig, dass die Partner den ethischen Grundsätzen des lunatic entsprechen.

Besonderheiten des lunatic

Die lunauten erweitern regelmäßig das Rahmenprogramm, so dass das lunatic in der Zwischenzeit kein reines Musikfestival, sondern ein Gesamterlebnis ist. Auf der Spielwiese werden die Festivalbesucher beispielsweise zum Mitmachen animiert.

York Sander

+art © York Sander

Seit 2012 gibt es außerdem +art. Junge Künstler zeigen ihre Werke und sind ebenso wie Performances und Live-Kunst in das Festivalgeschehen integriert. Die Künstler reagieren auf die Festivalbesucher und interagieren mit ihnen. Es wird also nicht nur Kunst gezeigt, sondern man experimentiert mit neuen Ausdrucks- und Präsentationsformen und gibt neuen, jungen Künstlern eine große Bühne.

Spielwiese © York Sander
Spielwiese © York Sander
Open Air Kino © York Sander
"Das Lunatic-Festival in Lüneburg ist kein Festival wie jedes andere" - Es wächst und wächst und ...

Es wächst und wächst und ...

Angefangen hat alles auf einem grauen Parkplatz. Seit damals ist das lunatic von Jahr zu Jahr größer geworden. In der Zwischenzeit findet das Festival auf der Mensawiese inmitten der universitären Klinkerbauten statt.
Und die Festivalmacher haben noch zahlreiche weitere Ideen in der Schublade, die nur darauf warten, realisiert zu werden: „Abseits von kommerziellen Zwängen ist das lunatic ein kreativer Brunnen, wo im Kleinen ausprobiert wird, was später auf große Brüder- und große Schwester-Festivals übertragen wird.“

York Sander

Kinderschminken © York Sander

Die lunauten wollen die Festivallandschaft mit kreativen und praktischen Ideen nachhaltig verbessern. Die Pfandbecher-Sammel-Tonnen von Viva con Agua haben zum Beispiel ihren Ursprung in Lüneburg.

Das lunatic ist etwas für dich, wenn...

Du liebst Kunst und Musik. Sich beim Pogo die Köpfe einschlagen oder stumpf zu Eletrobeats dancen, ist dir allerdings zu doof. Du hörst Indie, Hiphop oder auch Elektro. Du sitzt gerne mit Blumen im Haar und Brille im Gesicht auf der grünen Wiese, um die Sonne zu genießen. Du ernährst dich hauptsächlich nachhaltig, gesund und regional. Du bist jung, reflektiert und genießt dein Leben: Na dann, viel Freude beim Bouncen!

York Sander

lunatic © York Sander

Leute, die zum lunatic gehen, mögen auch: das Immergut Festival, das Appletree Garden Festival oder das Dockville.


Alle Informationen zum lunatic Festival findet ihr unter: www.lunatic-festival.de

Kommentare

Datei auswählen

Deine E-Mail-Adresse wird selbstverständlich nicht veröffentlicht.


3 Gründe, warum du dich anmelden solltest, findest du hier.